Best of Gemüse 2018 Die besten Salate, Karotten, Gurken, Sellerie und viele weitere Sorten aus drei Verkostungen!

Die Events des Koch.Campus im Jahr 2018 waren immer schon von Biodiversität und Thema Gemüsevielfalt beeinflusst. Bei drei Verkostungen widmeten wir uns heuer explizit der Verkostung von verschiedensten Sorten einzelner Gemüsesarten. Viele der verkosteten Sorten stammen vom Feld in Füllersdorf (Nähe Hollabrunn im Weinviertel), , das Robert Brodnjak und Claudia Detz für den Koch.Campus kultivieren. Je nach Location haben wir auch Gemüse von anderen ProduzentInnen der Region mit in die Verkostung aufgenommen. Wir danken herzlichen allen Betrieben und Personen, die sich an den Verkostungen beteiligt haben!

Die drei Verkostungen fanden im Rahmen des „Netzwerk Kulinarik“ statt und wurden aus Mitteln des Bundes und der EU finanziert. Herzlichen Dank auch dafür!

Gemüseverkostung am 16. Mai im Restaurant Steirereck

Die besten Salat-Sorten:
Romanasalat „Forellenschluss“ (Krautwerk)
frisch-grasig im Geruch, saftig, knackig am Gaumen, komplexes Geschmacksbild, dezent bitter, nussig.

Grüner Krachsalat (Lerchenhof, Franziska Lerch)
knackig-frisch am Gaumen, vegetal und süssliche Aromen, milder Gesamteindruck

Eichblattsalat löwenzahnartig (Gärtnerei Bach)
am Gaumen knackig, frisch, etwas süßlich, frisch, dezent grasig-kräutrig

Weitere interessante Sorten:
Pflücksalat Till (Krautwerk)
Wiener Butterkopfsalat Pia (Krautwerk)
Pflücksalat Venezianer ( Gemüsehof Wild-Obermayr)

Die besten Erbsen-Sprossen
Sorte E.F.B. 33 (Krautwerk)
mild-würzig, weiches Blatt, dezent nussig, feine Süße

Weitere interessante Sorten:
Karolina, Specter, Pandora (alle Krautwerk)

Die beste Kohlrabi-Sorte:
Kolibri (Gärtnerei Bach)
Intensiver Geruch, feste Konsistenz, süßlich-nussig, dezente Schärfe

Weitere interessante Sorten:
Rasko, Azur Star (Krautwerk)
Eder, Butterschmelz (Gemüsehof Wild-Obermayr)

Der beste Spargelsalat
Chinesische Keule (Krautwerk)
Riecht wie Huflattich, feste Konsistenz, dezent nach Gurke, Wiese, rundes Geschmacksbild.

Die besten Scheerkohl-Sorte
White Russian (Lerchenhof, Franziska Lerch)
Erinnert an Kren, senfige Noten, Schärfe, bittere Noten und grasig-kräutrige Aromen

Bezugsquellen:

Krautwerk, Robert Brodnjak, Großmugl, facebook.com/KRAUTWERK
Gärtnerei Bach, Wien; gaertnerei-bach.at
Lerchenhof, Franziska Lerch, Strass, lerchen-hof.at
Gemüsehof Wild-Obermayr, gemuesehof.jimdo.com

Gemüseverkostung am 26. Juni in Restaurant Mühltalhof, Neufelden an der Mühl

Die beste Frühkraut-Sorte:
Caraflex (Gemüsehof Wild-Obermayr)
Mild in der Nase; intensiv aber nicht eindimensional krautig, grün-würzig, saftig, knackig, dezent bitter, Süße im Nachgeschmack, vielschichtiges Geschmackserlebnis.

Weitere interessante Sorten:
Thougma (Gemüsehof Wild-Obermayr), Farao (Voggeneder), Nagels Frühweiß (Krautwerk)

Die besten Karotten-Sorten:
Mokum (Krautwerk)
zart, saftig am Gaumen, intensiver Karottengeschmack

Gniff (Krautwerk)
Geruch nach Würze und Zimt; knackig, cremig am Gaumen, süßlich und fruchtig, dezente Schärfe.

Die besten Radieschen
Viola (Gemüsehof Wild-Obermayr)
Weiches angenehmes Fruchtfleisch, vollmundig, dezente Schärfe, saftig, intensiv, frisch, milder Abgang.

Weitere interessante Sorten:
Celeste (Gemüsehof Wild-Obermayr)
French Breakfast (Dickbauer)

Die besten Gurken
Shintokiwa (Fairleben)
Saftig und frisch am Gaumen, gut zu Kauen, trotzdem auch knackig, süßliche exotische Aromen.

Marketmore (Krautwerk)
Erinnert an grüne Melone, frisch, saftig, guter Biss, cremig am Gaumen; dezente Säure, süßlich im Abgang.

Weitere interessante Sorten:
Tanja, Katrina (Gemüsehof Wild-Obermayr)
Corintho (Voggeneder)
Qualitas (Krautwerk)

Bezugsquellen:

Krautwerk, Robert Brodnjak, Großmugl, facebook.com/KRAUTWERK
Gemüsehof Wild-Obermayr, Niederneukirchen, gemuesehof.jimdo.com
Fairleben, Margit Mayr-Lamm, Alhaming, fairleben.at
Gemüsehof Voggeneder, Naarn, gemuesehof-voggeneder.at

Gemüseverkostung am 25.9. im Gasthaus Fink-Haberl in Walkersdorf, Ilz

Die besten Blockpaprika:
Kornet (Scharler)
Karamell (Flucher)
Sweet Chocolate (Peischl)

Die besten Spitzpaprika:
Dulce Italiano (Scharler)
Kyra (Peischl)
Korosko (Hütter)

Bezugsquellen:

Biobauernhof Scharler, Thomas Scharler, Gleisdorf
Gemüsebauernhof Familie Flucher-Plaschg-Wonisch, Straden, www.flucher-plaschg.at
Gemüse Hütter, Ludersdorf-Wilfersdorf, https://www.facebook.com/gemuesehuetter/
Gemüse Peischl, Neumarkt an der Raab, peischls@gmx.at
Krautwerk, Robert Brodnjak, Großmugl, facebook.com/KRAUTWERK

Die besten Sellerie-Sorten, vlg. Zeller

Robert Brodjak hatte für den Koch.Campus 9 verschiedene Sorten angebaut. Gemeinsam mit Hans Reisinger hatte er in zwei Vorverkostungen (gedämpft) vier Sorten „herausgekostet“, die am 25. 9. in einer kommentierten Verkostung vorgestellt wurden. Die faszinierende aromatische Vielschichtigkeit der Knollensellerie-Sorten zeigte sich durch die Verkostung der einzelnen Teile der Pflanzen – von den Wurzeln über die unterschiedlichen Teile der Frucht bis zu den Blättern! Keine Sorte gleicht der anderen!

Sorte Balder
Wurzeln nussig, Macademia, fruchtig, leichte Schärfe
Spitze fruchtig, erinnert an Hühnerfilet
Mittelstück cremig am Gaumen, Zitrusnote, fleischig
Schulter erinnert an Hühnersuppe, zitronig, fruchtig, nach Artischoke
Blattstiel leicht bitter
Blatt sehr intensiv, bitter, betäubend, dezent tabakig

Sorte Saxa
Wurzeln erdig, Bittertöne
Spitze cremig, fleischig, nach Champignon
Mittelstück sehr komplexes Geschmacksbild, Umami, leichte Schärfe, würzig, fleischig
Schulter süßlich, Liebstöckl, Zitrusaromen
Blattstiel mild, erfrischend
Blatt nach Chlorophyll

Sorte Monarch
Wurzeln nussig, würzig
Spitze nussig, weich, fruchtig, süß
Mittelstück mild, süß, Sellerie, fleischig
Schulter fleischig, fruchtig, dezente Würze
Blattstiel feines Aroma
Blatt nach Liebstöckl

Sorte Mars
Wurzeln mild, fruchtig, cremig
Spitze fleischig, schmierig, fett, üppig, mild
Mittelstück süß, fruchtig, erfrischend, cremig, Erdäpfel
Schulter fruchtig, fleischig, sämig, dezente Süße
Blattstiel intensiv, kräftige Selleriewürze
Blatt penetrant